* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gedacht
     Gehört
     Gelesen
     Gesehen
     Erlebt

* Letztes Feedback






Wiesn! Massenverdummung für Fortgeschrittene

Dass der Durchschnitt der Bevölkerung unter dem Durchschnitt liegt, war mir schon immer bewusst, aber das so viel Spielraum nach unten existiert, hatte ich nicht erwartet! Nachdem ich es die letzten zehn Jahre konsequent vermieden habe, das Oktoberfest zu besuchen (obwohl meine Geschwister seit Jahren in München leben!), war es dieses Mal soweit: Mein erster Wiesn-Besuch. Schon in der U-Bahn auf dem Weg zur Theresienwiese kommen mir erste Zweifel. Lauter verkleidete Leute in Tracht, extrem viele Touristen, viele Menschen, Enge... Der Eindruck auf dem Bahnsteig: Noch schlimmer, denn hier stolpern einem (gegen 15 Uhr!) bereits die ersten Bierleichen entgegen, können kaum noch geradeaus gehen, grölen wunderschöne Lieder. Dazwischen bayrische Lautsprecherdurchsagen und viel Polizei: Weitergehen bittschön! Großartig! Auf der Wiesn selbst potenziert sich das natürlich noch! Noch mehr Menschen, noch mehr Betrunkene! Und das bei gefühlten Minusgraden und Regen. Am auffälligsten: Es sind viele Jugendliche hier, die eindeutig noch nicht trinken sollten, dies aber schon zu genüge getan haben. Minderjährige Mädchen lassen sich von älteren Kerlen abfüllen, Pärchen scheinen sich in dieser Atmosphäre besonders lieb zu haben. Viele unterschiedliche Gerüche von den zahllosen Essensständen, viele Geräusche von vielen Fahrgeschäften, schreiende kleine Kinder, Reizüberflutung! Was will ich hier eigentlich? Von einer Freundin habe ich erfahren, dass die Zelte bereits um 11 Uhr wegen Überfüllung geschlossen wurden, wo soll man hin? Ich entschließe mich, zunächst mit einem altehrwürdigen Karussell zu fahren, das entspannt, nicht zuletzt wegen der Blasmusik, die von einem Musikerquintett zum Besten gegeben wird. Danach: Flucht in ein kleines Kaffeezelt (Mohrenkopf), in das man nach kurzem Warten eingelassen wird. Wenigstens ist es hier warm! Ich trinke einen Latte Macchiato für 4,90 Euro, bewundere zahlreiche Dirndl und beschließe fürs erste, der Wiesn den Rücken zu kehren. Irgendwie hatte ich Spaß erwartet, aber ein solches Gefühl will sich einfach nicht einstellen. Vielleicht habe ich das Fest auf dem falschen Fuß erwischt, vielleicht bringt ein späterer Anlauf die richtige Wiesn-Stimmung....l
4.10.08 12:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung